Sie sind hier: Leistungen -> Orthesen für
Zehenfehlstellung

Hilfsmittel bei Zehenfehlstellung

Die Anwendung der Orthesentechnik (Orthosentechnik)

Orthesen werden aus Silikonen hergestellt und sind ein wichtiges Korrektur- und Hilfsmittel für den Podologen. Folgende Einsatzgebiete sind möglich:

  • Befreiung von Fußbeschwerden
    Es wird eine dauerhafte Druckentlastung durch Formung eines Schutzpolsters gebil­det, welches um die Problemstelle gelegt wird. Veränderte Partien des Vorfußes werden so im Schuh entlastet.
  • Einsatz bei Entzündungen
    Die Orthese dient in diesem Fall als Ausheilungshilfe und befreit von dem entzünd­ungsfördernden Druck (z.B. bei Hühneraugen).
  • Korrektur von Zehenfehlstellungen
    Hauptsächlich im Bereich des Vorfußes können Zehenfehlstellungen (z.B. Hammer­zeh) durch den Einsatz einer Orthese korrigiert werden.

Um eine Orthese herzustellen, benötige ich lediglich eine Form- und eine Härtermasse. Diese wird dann im jeweiligen Anwendungsfall genau auf die Problemstelle angepasst und kann nach einer kurzen Austrocknungszeit (24 Stunden) sofort getragen werden.

Die Form- und die Härtermasse
Das ist die Form- und die Härtermasse
kneten der Form- und Härtermasse
... und so wird sie miteinander vermischt
Die Orthose wird angepasst
Die Orthose wird angepasst.

Einsatzgebiete der Orthese

Damit Sie sich mal ein Bild über die Behandlungsmöglichkeiten machen können, habe ich Ihnen hier einmal drei verschiedene Einsatzmöglichkeiten aufgeführt.

Orthese für einen Reiterzeh
Mit dieser Orthose wird ein Reiterzeh in der richtigen Position gehalten.
spreitzer
Das ist ein Hallux-Valgus Zwischenzehenkeil und dient in erster Linie der Korrektur.
Mit dieser Orthose wird ein Halux valgus behandelt
Hier sehen Sie eine Ballenschale bei nicht
mehr mobilem Hallux valgus zum Schutz
des Großzehengrundgelenks.


Die Bilder und Teile der Texte wurden freundlicherweise von Erkodent Erich Kopp GmbH zur Verfü­gung gestellt.

Aktuelle Seite drucken | Aktuelle Seite per Mail weiterleiten | Facebook Icon

Letzte Aktualisierung am 21.07.2014 um 22:50 Uhr.

» Nach oben